Ein Projekttag

Wie läuft so ein Projekttag mit den Kindern eigentlich ab? Ab 12 Uhr können wir in den Raum, den uns die Schule zur Verfügung gestellt hat. Hier kommen die Kinder dann nach und nach an. Da wir Kinder aus verschiedenen Klassen haben, trudeln die ersten um 12 Uhr ein und die letzten um 13.30 Uhr. Die Kinder, die zuerst kommen, helfen dann beim Aufbau der Geräte und legen die Bücher auf einem Medientisch aus. Getränke und Snacks werden für später an die Seite gestellt.

Bis 13.30 Uhr haben die Kinder dann die Möglichkeit Projekte von letzter Woche zu Ende zu führen, ein wenig zu spielen oder zu lesen. Wenn um 13.30 Uhr alle Kinder da sind, kommt die Gruppe in einem Stuhlkreis zusammen, um zu besprechen wie die Woche war und was für heute geplant ist. Dann geht es an die eigentliche medienpädagogische Arbeit.

Für das Projekt habe ich zwei Medienpädagogen an meiner Seite. Zum einen, damit diese mich natürlich unterstützen, zum anderen, damit ich auch noch andere Termine wahrnehmen kann. In den Fahrbüchereien Schleswig-Holsteins ist der Mittwoch immer der Bürotag. Also der Tag für alles, was man während der Fahrten in die Gemeinden nicht tun kann und Veranstaltungsarbeit. Damit ich andere Aufgaben wahrnehmen und das Projekt trotzdem stattfinden kann, habe ich daher Andreas und Iris an meiner Seite.

Erste kleine Ergebnisse

Eine spontane Spielbeschreibung in Form eines Videos und ein StopMotion Film über Goomba aus Super Mario, sind die ersten Ergebnisse die ich auf YouTube präsentieren kann.

Das Video entstand auf Wunsch von Linnea (8 Jahre), die gerne ein Video machen wollte, wie Goomba über Blöcke springt.
Hier wird “Rayman legends” auf der Nintendo Switch gespielt. Das Video ist spontan entstanden.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.