Kreativ aus der Krise

Fahrbücherei im Kreis Steinburg meldet sich mit neuen Ideen zurück

Bildungsministerin Karin Prien besucht heute die Fahrbücherei im Kreis Steinburg und macht sich ein Bild vom Angebot der mobilen Bibliothek in Zeiten der Corona-Pandemie – im Gepäck: der Förderbescheid für ein innovatives Zukunftskonzept für die Fahrbüchereien im Land.

Die Corona bedingten Einschränkungen der vergangenen Monate hat das Team um Fahrbüchereileiterin Jennifer Gräler genutzt, um neue Projekte anzuschieben, die Kinder und Jugendliche früh an die Medienvielfalt heranführen. Das neueste Vorhaben „Mobiler Makerpoint – Forschen, Probieren und Programmieren in der Fahrbücherei“, gefördert durch das Soforthilfeprogramm „Vor Ort für alle“ des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv), macht technisch-naturwissenschaftliche Themen erlebbar und zeigt, dass die mobile Bibliothek mehr bietet als einen reinen Ausleihservice.

Das Team der Fahrbücherei (v. l. Marion Schnell, Torsten Zober, Jennifer Gräler) (c) BZSH

Das betont auch Bildungsministerin Karin Prien: „Bücher öffnen unseren Geist und verschaffen neue Einblicke. Die Arbeit der Fahrbücherei im Kreis Steinburg beschränkt sich aber nicht nur darauf, Bücher zu den Leserinnen und Lesern im Kreis zu bringen. Die Arbeit der Fahrbüchereien leistet einen großen Mehrwert für das Leben im ländlichen Raum und Projekte wie der „Mobile Makerpoint – Forschen, Probieren und Programmieren in der Fahrbücherei“ stärken den Forschergeist und bieten jungen Menschenvor Ort einen konkreten Mehrwert.

Die Fahrbücherei im Kreis Steinburg tut sich besonders auf dem Gebiet der Leseförderung hervor und beschreitet mit ihren Projekten immer wieder Neuland in der Medienkompetenzvermittlung. Das Projekt „Geschichten entdecken in Buch und Spiel“ zum Thema „Gaming und Lesen“ z.B. greift die Interessen von Kindern und Jugendlichen auf und verknüpft diese spielerisch mit Leseförderung und dem verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien. Gefördert wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem dbv im Rahmen des Programms „Total digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“. Damit reagiert die Fahrbücherei kreativ und selbstbewusst auf die veränderte Mediennutzung und konkurrierende Angebote der Freizeitgestaltung.

Die mobile Bibliothek arbeitet eng mit Schulen und Kindergärten im Kreis Steinburg zusammen. Ihr breites Angebot trägt dazu bei, die Fahrbücherei als Bildungspartner zu stärken. Gleichzeitig werden Kinder und Jugendliche für das Lesen, Erzählen und Darstellen mit digitalen Medien begeistert.

Die Makerboxen der Fahrbücherei (c) BZSH
Karin Prien, Bildungsministerin von Schleswig-Holstein und Hans-Joachim Grote, Vorsitzender des Büchereivereins (c) BZSH

Zukunftskonzept für Fahrbüchereien

„Fahrbüchereien sind aus dem ländlichen Raum in Schleswig-Holstein nicht wegzudenken. Sie haben auch auf dem Höhepunkt der Corona-Pandemie verlässlich Dienstleistungen rund um Kultur und Bildung in die Fläche gebracht und mit ihrem breiten Medienangebot der Vereinsamung entgegengewirkt“, erklärt Hans-Joachim Grote, Vorsitzender des Büchereivereins als Träger der Fahrbüchereien anlässlich des Besuchs von Ministerin Prien.

Um von den Bürgerinnen und Bürgern noch stärker als offene und kommunikative Treffpunkte, verlässliche Informationszentren und digitale Kompetenzpartner wahrgenommen zu werden, entwickelt der Büchereiverein Schleswig-Holstein in den nächsten zwei Jahren ein innovatives Zukunftskonzept für die 13 Fahrbüchereien im Land, von dem auch die Fahrbücherei im Kreis Steinburg profitiert. Das Pilotvorhaben setzt wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Fahrbüchereiwesens in Schleswig-Holstein.

Gefördert wird das Vorhaben von der Kulturstiftung des Bundes im Rahmen ihres Programms „hochdrei – Stadtbibliotheken verändern“ mit 200.000 Euro. Das Land Schleswig-Holstein unterstützt das Projekt mit weiteren 20.000 Euro. Bildungsministerin Karin Prien übergibt den Förderbescheid des Landes heute während ihres Besuchs der Fahrbücherei in der Gemeinde Wacken. Das Pilotvorhaben setzt wichtige Impulse für die Weiterentwicklung des Fahrbüchereiwesens in Schleswig-Holstein.

Insgesamt 13 Fahrbüchereien versorgen derzeit 575.434 Menschen an 1.964 Haltstellen in 566 Gemeinden. Sie haben in den Fahrzeugen und in den Magazinen einen Medienbestand von 320.434 Medien und erzielten damit im vergangenen Jahr 917.133 Entleihungen.

Die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ist die zentrale Dienstleistungseinrichtung für öffentliche Büchereien in Schleswig-Holstein. Sie bietet u.a. Anschaffungsempfehlungen, die zentrale Medienbestellung und ‑bearbeitung, technische Unterstützung und Fortbildungen an. Zudem verwaltet sie 13 schleswig-holsteinische Fahrbüchereien.

Weitere Informationen unter www.bz-sh.de.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Digitale Vorlesestunde

Einmal am Tag wird unsere Bibliothekarin Jennifer Gräler in Zukunft ein Kapitel aus einem Roman vorlesen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Lesezirkel: Der Untergang der Könige

Autor: Lyons, Jenn

Genre: Fantasy

Medium: Hörbuch

Laufzeit: 21h38m

Zum Inhalt

»Erzähl mir eine Geschichte.« Das Ungeheuer machte es sich vor den eisernen Gitterstäben von Kihrins Kerkerzelle bequem.

Und der Junge aus den Elendsvierteln von Quur beginnt zu erzählen. Von seinem Leben als Dieb, von seinem Vater, der Harfe spielte, und ihn mit den Geschichten verschollener Prinzen und ihrer Abenteuer großzog. Davon, wie sein Unglück begann, als ihn ein Prinz für seinen verloren geglaubten Sohn hielt und er von nun an Macht und Intrigen einer Adelsfamilie ausgeliefert war. Was hat es aber mit Khirin auf sich, dass er später auf dem Sklavenmarkt zu einem unvorstellbar hohen Preis versteigert wurde? Und wie kam es dazu, dass er in der düsteren Gefängniszelle, bewacht von einem zum Plaudern aufgelegten Ungeheuer, landete? Vielleicht gehört Kihrin ja gar nicht zu den Helden, von denen die alten Sagen und Lieder erzählen. Vielleicht ist er auch nicht dazu bestimmt, die Welt zu retten – sondern sie zu vernichten.

Zum Hörbuch

Das Hörbuch wird von drei Sprechern gelesen, die jeweils eine andere Zeitlinie lesen. Die Stimmen sind angenehm und es ist spannend ihnen zu folgen. Die unterschiedlichen Zeitlinien durch verschiedene Sprecher abzugrenzen ist eine sinnvolle Idee. Derzeit bin ich erst bei knapp 3 von 21 Stunden Laufzeit, kann aber kaum erwarten, dass es weiter geht.

Zur Reihe

Beim “Untergang der Könige” handelt es sich um den ersten Band der Drachengesänge-Reihe. Wieviele Bände noch kommen, ist bisher nicht bekannt.

Wird gehört von Jennifer G. (leitende Bibliothekarin)

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Digitaler Lesezirkel der Fahrbücherei des Kreises Steinburg

Wir alle wollen während der momentanen Zeit nicht auf das Lesen verzichten und das müssen wir auch nicht. Entweder haben wir noch Bücher zu Hause liegen oder greifen nun auf die Onleihe zurück. Was uns fehlt, ist der Austausch zu den Büchern.

Die Fahrbücherei des Kreises Steinburg startet daher heute einen digitalen Lesezirkel. Wie soll das funktionieren? Immerhin werden wir nicht alle, das gleiche Buch zu Hause haben.

Sie teilen uns einfach mit, welches Buch Sie gerade lesen. Worum geht es? Was berührt Sie besonders? Was finden Sie nicht so gut? Teilen Sie uns Ihren Fortschritt mit. An welcher Stelle sind Sie gerade im Buch? Natürlich verraten Sie das Ende nicht. Sprechen Sie gerne eine Empfehlung aus. Wenn sich Nutzer finden, die gerade das gleiche Buch lesen, gehen Sie einfach in die Diskussion über die Kommentarfunktion.

Wo findet das Ganze statt? www.fahrbuecherei-digital.de

Wie nehme ich teil? Schreiben Sie eine E-Mail an info@fahrbuecherei3.de mit folgenden Daten: Ihr Name (wir veröffentlichen nur Ihren Vornamen), Titel des aktuellen Buches, Autor des Buches, Inhalt des Buches, Haben Sie es fertig gelesen oder fangen Sie gerade erst an? Was fanden Sie gut? Was fanden Sie schlecht? Wie liest sich das Buch? Würden Sie den Titel weiterempfehlen?

Ich werde das ganze dann möglichst schnell mit einem Coverbild auf unserem Blog veröffentlichen. Über die Kommentarfunktion haben Sie dann die Möglichkeit selbst noch etwas hinzuzufügen oder mit anderen über das Buch zu kommunizieren.

Unter https://chat.whatsapp.com/DaywaL3RiqKEn2kwxitA2V  finden Sie eine WhatsApp-Gruppe, in der wir sonst auch über den kurzen Weg Lesetipps geben können.

Ich freue mich sehr, wenn Sie an unserem digitalen Lesezirkel teilnehmen möchten und wir uns in Zeiten der Zurückhaltung doch auf anderem Wege austauschen können über ein Thema, das uns begeistert!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Jennifer Gräler

Fahrbücherei Kreis Steinburg

Leitende Bibliothekarin

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

FakeNews in Zeiten von Corona

In den letzten Tagen werden wir von neuen Informationen zum Thema Corona / Covid-19 überschwemmt. Oftmals sind wir uns gar nicht sicher, welchen Informationen wir trauen können. Auch wenn es vielleicht nicht leichtfällt, müssen wir in diesen Zeiten ruhig und besonnen bleiben und versuchen Sie die Informationen, die wir erhalten sachlich zu bewerten.

In dieser Zeit werden wir von Informationen aus sozialen Netzwerken und Nachrichtenagenturen stündlich überflutet und ganz oft sind auch die sogenannten FakeNews darunter. FakeNews sind Falschmeldungen und in der momentanen Situation Sorgen diese Falschmeldungen für Angst und Panik.

Wie erkenne ich FakeNews? Das ist oftmals gar nicht so einfach.

  • Sehen Sie sich die Quelle, also die Herkunft der Nachricht, an.
  • Handelt es sich um ein renommiertes und bekanntes Newsportal wie den NDR, die ARD oder den Spiegel?
  • Wie viel Werbung wird geschaltet?
  • Ist der Titel der Nachricht sachlich oder reißerisch?
  • Gibt der Untertitel der Nachricht bereits sachliche Informationen oder regt er eher dazu an, unbedingt weiterlesen zu wollen?
  • Hinterfragen Sie Experten, die befragt werden! Wenn Sie sich nicht sicher sind, googlen Sie den Experten.

Nachfolgende Links sind Quellen, die sie jederzeit zu Rate ziehen können:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

https://www.tagesschau.de/

https://www.ndr.de/nachrichten/info/

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/advice-for-public

https://www.who.int/news-room/q-a-detail/q-a-coronaviruses

https://www.who.int/health-topics/coronavirus

Es ist sicherlich nicht immer leicht, alle FakeNews zu finden. Angst und Unsicherheit kommt in der momentanen Situation noch hinzu.

Google und die sozialen Netzwerke sind dabei, die Flut an Nachrichten zu komprimieren und nur solche zuzulassen, die auch glaubhaft und informativ sind. In Zeiten der Digitalisierung ist, das nicht einfach. Bleiben Sie ruhig und besonnen und hinterfragen Sie die Informationen, die Sie bekommen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Neues Projekt: Die Welt der Bienen im Blühstreifen entdecken

Die Fahrbücherei des Kreises Steinburg führt von März – Oktober 2020 in Zusammenarbeit mit dem Kreis Steinburg und der Gemeinde Winseldorf ein Projekt durch, in dem die Wichtigkeit von Bienen für unsere Natur hervorgehoben werden soll.

Bienen sind ein lebenswichtiger Bestandteil für das Überleben der Pflanzen. Leider geht der Anteil der Bienen aufgrund von Monokulturen in den letzten Jahren drastisch zurück. In der derzeitigen Klima- und Umweltdebatte ist es der Fahrbücherei wichtig, dass vor allem die nächste Generation im Umgang mit diesem Thema sensibilisiert wird.

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/biene-blume-pollen-bl%C3%BCtenstaub-191629/

Die Kinder sollen zusammen mit der Fahrbücherei einen Blühstreifen in Winseldorf anlegen. Dieser Blühstreifen soll dann von den Kindern unter Anleitung eines Medienpädagogen gepflegt, beobachtet und dokumentiert werden. Im Bücherbus sollen sich die Kinder und Jugendlichen anhand der dort vorhandenen Sachmedien über Bienen und deren Bedeutung in unserem Ökosystem informieren. Die zusammengetragenen Informationen sowie die Entwicklung des Blühstreifens sollen dann z. B. in Geschichten, Fotostorys und kleinen Videos zusammengefasst werden. Der Fortschritt und die Ergebnisse werden auf dem Blog der Fahrbücherei, sowie dem YouTube-Kanal veröffentlich.

Das Projekt startet am 18. März mit einer Auftaktveranstaltung

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Ferienprojekt: Gaming-Award in der Fahrbücherei Kreis Steinburg

Das Gaming-Projekt der Fahrbücherei des Kreises Steinburg geht in die 2. Runde! Es wird wieder gespielt, gelesen und gebastelt! Vom 14. -16. Oktober können interessierte Kinder einen Gaming-Award für das beste Spiel auf der Nintendo Switch vergeben!

Bereits im ersten Halbjahr 2019 hat die Fahrbücherei des Kreises Steinburg ein Gaming-Projekt in Zusammenarbeit mit der GGS Schenefeld, dem Amt Schenefeld und dem Kreis Steinburg veranstaltet. Nun wird es die Kurzfassung in Form eines Ferienprogramms geben. Die Ferienaktion greift, wie bereits im ersten Projektzeitraum von Februar bis September, das Interesse von Kindern an Konsolenspielen auf. Grundlage bildet eine umfangreiche Medienbox, in der Romane und Sachbücher zum Thema „Gaming“ enthalten sind. Die Schülerinnen und Schüler haben diese Box bereits im ersten Teil ausgiebig genutzt. Neben dem Lesen kommt auch das Ausprobieren von Konsolenspielen auf der Nintendo Switch nicht zu kurz. Diesmal sollen die getesteten Spiele mit Hilfe eines Arbeitsblatts zusammengefasst und bewertet werden. Das Ergebnis wird in Form eines YouTube-Videos und eines Plakats präsentiert. Am 16. Oktober werden die Ergebnisse vorgestellt und der Gaming-Award an das beste Konsolenspiel vergeben.

Das Projekt findet vom 14.-16. Oktober von 10.00 – 14.00 Uhr in den Räumen der Grund- und Gemeinschaftsschule Schenefeld statt. Teilnehmen können Kinder zwischen 8 – 12 Jahren. Anmeldungen können über die E-Mail Adresse info@fahrbuecherei3.de bei der Bibliothekarin Jennifer Gräler erfolgen.

Weitere Infos unter www.fahrbuecherei3.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

#IFBK 2019

Am 6. Und 7. September 2019 fand in Hannover der erste Internationale Fahrbibliothekskongress statt. Angemeldet waren über 230 Teilnehmer aus 15 Ländern. Neben einem Symposium mit sehr interessanten Beiträgen aus aller Welt, fand am Samstag ab 13 Uhr auf der Goeseride in Hannover eine Bücherbusparty statt. 28 Fahrzeuge aus mehreren Ländern konnten besichtigt werden. Es gab ein buntes Programm für jung und alt und auch für Essen war gesorgt.

Auch die Fahrbücherei des Kreises Steinburg war dabei. Torsten Zober und Jennifer Gräler haben die Fahrbücherei an beiden Tagen vertreten und haben viele Komplimente für die Fahrbücherei bekommen. Bei uns konnte auf dem KUTI Arcade und der Nintendo Switch gespielt werden.

Einige Eindrücke können Sie in Form von Bildern der Galerie finden, ebenso wie den Vortrag unserer Bibliothekarin zum Thema „Gaming und Lesen – Geschichten entdecken in Buch und Spiel“, der auch auf unserem YouTube-Kanal zu finden ist.

Wir haben uns sehr gefreut unsere Fahrbücherei vor internationalem Publikum präsentieren zu können.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Abschluss: Gaming und Lesen in der Fahrbücherei

Let’s Play-Videos, StopMotion-Filme, Interviews, Knet- und Papercraft-Figuren, selbst geschriebene Geschichten – das und vieles mehr gab es am Mittwochabend (19.06.) in der Grund- und Gemeinschaftsschule Schenefeld zu bestaunen. 15 Kinder präsentierten ihre Ergebnisse aus vier Monaten Projektarbeit.

Am 20. Februar 2019 startete das Projekt der Fahrbücherei des Kreises Steinburg unter dem Motto „Geschichten entdecken in Buch und Spiel – Gaming und Lesen“ im Rahmen einer Auftaktveranstaltung an der Grund- und Gemeinschaftsschule Schenefeld. Ziel war es, Kindern mit medienpädagogischen Methoden einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Thema Gaming zu vermitteln. Das Vorhaben wird gefördert mit 10.864 Euro durch das bundesweite Programm „Total Digital! – Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Deutschen Bibliotheksverbands (dbv).

15 Kinder zwischen 8 und 12 Jahren trafen sich an 11 Arbeitsterminen mit zwei Medienpädagogen. Die Termine fanden mittwochs von 12 – 15 Uhr nach dem Unterricht statt. Die Arbeit mit den Kindern war vielseitig und viele der Vorschläge, was man noch machen könnte außer zu spielen, kamen von den Kindern selbst. So stand nach dem ersten Termin eine lange Liste an der Tafel: Basteln, Filme drehen, Geschichten schreiben, Konsolenspiele in der wirklichen Welt nachspielen, Brettspiele entwickeln und spielen, Videos drehen.

„Das Projekt soll Kinder dazu animieren, Inhalte aus den Spielen in die reale Welt zu übertragen und sich mit den Medien zu beschäftigen, die es rund um ihr Spiel noch gibt,“ so Jennifer Gräler, bibliothekarische Leitung der Fahrbücherei im Kreis Steinburg. Neben den Konsolen und Spielen gibt es eine große Medienbox mit Sachbüchern zu den einzelnen Spielen. Vor allem zum Spiel „Minecraft“ sind inzwischen auch Romane erschienen. „Kinder und Jugendliche sind immer überrascht, aber auch begeistert, wenn sie sehen, dass es Bücher zu den Spielen gibt, mit denen sie sich in ihrer Freizeit beschäftigen. So lassen sich die Welten hinter den Spielen noch intensiver erleben“, fasst die Bibliothekarin den Reiz des Projekts zusammen.

Am 19. Juli fand die Abschlussveranstaltung in der Grund- und Gemeinschaftsschule Schenefeld statt. Nach einer Begrüßung durch Jennifer Gräler sprach der Medienpädagoge Andreas Langer über die Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern. Er erinnert sich noch gut an den ersten Tag: „Die Kinder durften Fragen zum Projekt stellen und Wünsche äußern, was sie gerne machen möchten in den nächsten Wochen. Eine der ersten Fragen kam von Mathis. Er wollte wissen, ob man während des Projekts auch rausgehen dürfte. Diese Frage zeigt ganz klar: Kinder sind nicht so interessiert an Konsolenspielen wie Erwachsene gerne glauben.“ Neben dem ausgiebigen Testen der Konsolenspiele wurde viel gebastelt. Die Kinder waren außerdem draußen und haben Interviews geführt oder StopMotion-Videos gedreht. Auch Geschichten wurden geschrieben. Die Kinder sind sichtlich stolz auf ihre Ergebnisse, die demnächst auch auf dem YouTube-Kanal der Fahrbücherei zu sehen sein werden.

Geplant ist, basierend auf den Erfahrungen der vergangenen Monate eine Kurzfassung des Projekts zu erarbeiten, die in den Herbstferien angeboten werden soll.

„Nach gründlicher Evaluation können wir uns vorstellen, das Projekt öfter durchzuführen und in Kooperation mit anderen Schulen oder sozialen Trägern im Kreis Steinburg anzubieten“, so die Bibliothekarin. „Wer Interesse hat, kann uns gerne jederzeit ansprechen.“

„Total Digital! – Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ ist ein Förderprogramm des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen der zweiten Förderphase von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.

Weitere Informationen unter www.lesen-und-digitale-medien.de                                                                                         

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Abschlussveranstaltung

Am heutigen Tag geht der erste Teil des Projekts “Gaming und Lesen – Geschichten entdecken in Buch und Spiel” zu Ende. Heute Abend um 17.00 Uhr werden die Kinder ihre Ergebnisse in der GGS Schenefeld präsentieren.

In den nächsten Wochen werde ich einige Berichte über das Projekt an sich hier veröffentlichen, aber auch ToDo-Listen was beachtet werden sollte, was gut und was schlecht lief und welches Fazit man ziehen kann.

Vorerst möchte ich es dabei belassen, ein Gruppenbild zu posten. Leider fehlten am Tag der Aufnahme fünf Kinder.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar